Wie entwickelt man ein Motto für das Veränderungsprojekt?

Das Veränderungsprojekt startet, das Team steht und befindet sich im kick-off Workshop, um die Grundlagen für das Projekt zu erarbeiten. Der richtige Zeitpunkt, um der Veränderung das verbindende Element zu geben: ein aussagekräftiges Motto und ein einprägsames Logo. Beides vom Projektteam selbst entwickelt und speziell auf das Unternehmen und sein Veränderungsvorhaben abgestimmt. Doch wie kommt man zu eben diesem Motto und Logo? Hier eine Vorgehensweise aus unserem Werkzeugkoffer:

Zeitalter und Epochen

In der frühen Phase des kick-off Workshops lassen wir die Teilnehmer die Historie des Unternehmens vom Zeitpunkt des Dienstältesten Teilnehmers bis heute darstellen. Dazu werden zunächst einschneidende Meilensteine in der Unternehmensentwicklung benannt, z.B. neue Produkte, Anlagen oder Unternehmenskäufe, Wechsel in der Geschäftsführung etc. Diese stellen den Beginn eines jeweils neuen Zeitalters in dem Unternehmen dar. Bis zum Beginn des nächsten Zeitalters werden die einzelnen Epochen benannt, die das Zeitalter ausfüllten, bevor ein neues einschneidendes Ereignis das nächste Zeitalter einläutete. Nun benennen die Teammitglieder jedes Zeitalter mit einem für diese Zeit charakteristischen Titel. Spätestens jetzt wird sich auch der letzte im Team den amüsanten Anekdoten nicht mehr verschließen können, die hierbei zutage gefördert werden. Gerade neuere Mitarbeiter erfahren so spannendes und amüsantes – so erfährt schon einmal ein Geschäftsführer erst nach 5 Jahren seit Amtsantritt von den Praktiken seines Vorgängers - über das Unternehmen und ganz nebenbei wird so zwischen der Vergangenheit und der Neuzeit eine Brücke gebaut.

Wichtig ist, an dieser Stelle nicht gleich mit der Zukunftsarbeit und dem Motto bzw. Logo fortzufahren, sondern nun die eigentliche Arbeit an den Projektgrundlagen vorzunehmen. Erst zum Ende des Workshops werden die Pinwände wieder hervorgeholt, die den Zeitstrahl der Unternehmenshistorie abbilden. Denn erst zum Ende des kick-off haben sich alle im Team ein gemeinsames Bild von dem erarbeitet, was sie und das Unternehmen mit/von diesem Projekt zu erwarten haben. Jetzt wird das nächste Zeitalter und die zu erwartenden Epochen und damit die zukünftige Unternehmensgeschichte fortgeschrieben. Abschließend werden jeweils 3 verschiedene Logos und Mottos entwickelt, die zu den zukünftigen Herausforderungen der Veränderung und der Projektarbeit passen. Im Team werden diese bewertet, ausgewählt und ggf. weiterentwickelt. Am Ende steht ein für die Projektdauer verbindendes und emotionales Element, welches in der nächsten Mitarbeiterzeitschrift von dem Projektteam vorgestellt wird und das Unternehmen über die gesamte Projektlaufzeit begleiten wird.