Veränderungen managen mit Changesetter

Ein mangelhaft geführter Veränderungsprozess kann sich zu einer teuren Angelegenheit entwickeln, sowohl was ökonomische als auch menschliche Ressourcen anbelangt. So erreichen 70% aller Umstrukturierungen und über 50% aller Qualitätsverbesserungsbestrebungen nicht die gesteckten Ziele (Lancaster & Moran)!

In Change-Prozessen wirken viele Faktoren: z.B. Betriebswirtschaftliche und Markt- oder Unternehmenspolitische Notwendigkeiten, die Freude an der Gestaltung der Veränderung, das Heben vermuteter Potenziale und Chancen. Damit gehen aber auch Zweifel an der Richtigkeit der Entscheidung, die Angst um einen Status- oder Gesichtsverlust, oder die Sorge vor der eigenen Entwicklungsfähigkeit, Neues zu erlernen, einher. Komplexität und eine vielschichtige Dynamik entsteht, die nur teilweise sichtbar wird, zum Teil unter der Oberfläche wirkt. Widerstände lassen sich dabei in 3 verschiedene Kategorien oder Ebenen einordnen und brauchen jeweils unterschiedliche Interventionen.

 „Es ist nicht der Widerstand, der Entwicklung und Veränderung hemmt. Es ist, wie die Führungskräfte mit dem Widerstand umgehen!“ (Rick Maurer)

Neben dem angemessenen Umgang mit Widerständen haben die Unternehmen mit erfolgreichen Veränderungen aber noch etwas getan: sie haben 8 Schritte in immer der gleichen Reihenfolge berücksichtigt und in den 6 Phasen der Veränderung die passenden Interventionen ausgewählt.

Und das können Sie live erleben!

Mit der Simulation  ChangesetterTM lernen Sie systematisch eine Veränderung anzukündigen, zu Implementieren und nachhaltig in der Unternehmenskultur zu verankern. Dabei erfahren Sie, woran Sie die verschiedenen Widerstandsebenen erkennen und wie Sie mit ihnen umgehen können. Welche Schritte zur erfolgreichen Gestaltung einer Veränderung notwendig sind und wie diese in den Kreislauf der Veränderung einzuordnen sind.

Führen Sie ein Boot (die Veränderung) mit einem Team (abgebildet ist ein Querschnitt typischer Charaktere einer Organisation) durch einen kompletten Change-Zyklus. Erfolgreich war dies nur, wenn Sie die gesteckten Ziele erreicht haben und die Leistungsträger mit im Boot haben. Dabei werden Ihnen verschiedene Hindernisse begegnen und es gilt klug – im Sinne von angemessen – zu entscheiden, um erfolgreich zu sein.

Unsere Reflektionsarbeit im Laufe der Simulation und die Erarbeitung verschiedener Theorien, Methoden und Werkzeuge, ergeben mit der praxisnahen Fallarbeit einen direkten Transfer auf Ihre eigene Praxis!

Mit ChangesetterTM lassen sich 

  • Anstehende Veränderungen vorbereiten
  • Laufende Projekte reflektieren
  • Notwendige Kompetenzen zur erfolgreichen Führung von Veränderungen erlernen
  • Führungsmannschaften auf einen gemeinsamen roten Faden und eine gemeinsame Sprachregelung im Veränderungsprozess bringen

Gerne stelle ich Ihnen das Konzept vor und zeigen auf, wie es sich in Ihre spezifische Unternehmenssituation integrieren lässt.

Mit freundlichen Grüßen

Tobias Wunsch